Kirchrain 4
71540 Murrhardt

 

Tel.: 07192 - 8830
Fax: 07192 - 6555

 

Haller Straße 7
71560 Sulzbach/ Murr

 

Tel.: 07193 - 9316540
Fax: 07193 - 9316541

Über uns - Team

 

Bestattungen Braun war bisher immer ein Familienbetrieb und diese Tradition definiert unseren Umgang miteinander.

 

Wir verstehen uns als eine Einheit, die alle das Ziel haben, die Verstorbenen zu ehren und den Angehörigen helfend zur Seite zu stehen.

Bestattermeister Gerd Rau

 

2010 – 2012  Ausbildung zur Bestattungsfachkraft

2012 – 2014  Weiterqualifizierung zum Bestattermeister

Warum Bestattungen?

Für mich ist es ein tiefes inneres Bedürfnis Angehörigen helfend zur Seite zu stehen. Ihnen zuzuhören, sie zu beraten und gemeinsam mit ihnen zu versuchen ihre Wünsche oder die des Verstorbenen umzusetzen.

Gleichzeitig bedeutet es mir sehr viel, dafür zu sorgen, dass jeder Verstorbene pietätvoll behandelt wird und respektvoll und wertschätzend mit ihm umgegangen wird.

Warum der Meistertitel?

Der Beruf des Bestatters gehört zum Handwerk und somit ist die höchste Qualifikation der Meistertitel.

 

Diese Qualifikation wollte ich zum einen für mich ganz persönlich erlangen und zum anderen um deutlich zu machen, wie wichtig eine fundierte Ausbildung ist. Denn ich bin der festen Überzeugung, dass man Bestattungen heutzutage eben nicht mehr nebenbei mit machen kann.

Gleichzeitig ist es natürlich auch ein Qualitätsmerkmal. Denn durch die Erlangung des Meistertitels habe ich vor einer unabhängigen Prüfungskommission nachgewiesen, dass ich sowohl alle rechtliche wie auch alle fachlichen Fähigkeiten besitze, die zum qualifizierten Ausführen des Bestattungsgewebes erforderlich sind und vor allem sie auch anwende.

Bestattungsfachkraft Richard Beyer

 

2011 – 2013  Ausbildung zur Bestattungsfachkraft

Warum Bestattungen?

Mein Interesse an dem Beruf des Bestatters wurde durch eine Bekannte geweckt, die zu der Zeit selbst auch diesen Beruf erlernte. Ein Praktikum bestärkte mich in dem Entschluss in diesem Weg einzuschlagen und eine Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu absolvieren.

 

Was mir seit dieser Zeit auffällt ist, dass keine Bestattung mit einer anderen wirklich vergleichbar ist. Auch erfahrene Kollegen sagten mir immer wieder: „Das habe ich so noch nicht erlebt.“

Und genau das gefällt mir. Jeder Mensch ist individuell und ich möchte dazu beitragen, dass er auch eine für ihn stimmige Bestattung und Betreuung erhält.

 

Außerdem ist es mir wichtig, den Angehörigen die Möglichkeit zu geben sich in geschützter Atmosphäre und einem würdigen Rahmen von ihren Lieben zu verabschieden.

Büroangestellte Simone Wurst

 

1991  -  1994      Ausbildung zur Bankkauffrau

seit 01.01.2003  fester Bestandteil von Bestattungen Braun

 

 

 

Warum Bestattungen?

 

Ich bin mit diesem Beruf aufgewachsen und habe erst bei den Großeltern und dann bei meinen Eltern miterlebt, was das Berufsbild des Bestatters auszeichnet.

 

Ich möchte gern den Angehörigen beistehen, für sie all den notwendigen Bürokratismus erledigen und dabei behilflich sein, einen individuellen Abschied zu gestalten. So dass trotz all des Schmerzes über den Verlust, die Erinnerung an die gemeinsame Zeit im Vordergrund stehen kann.

 

Außerdem ist es für mich wichtig, dass der letzte Weg eines Verstorbenen würdevoll und schön gestaltet wird. Und wenn ich dazu etwas beitragen kann, dann mache ich dies sehr gern.

Auszubildender Peter Ugele

 

seit 2016  Ausbildung zur Bestattungsfachkraft

Warum Bestattungen?

####